Es ist unstrittig. Wir Fahrschulen verwenden sehr viel Zeit in der Ausbildung unserer Kunden, Automatismen zu trainieren, die es immer seltener geben wird. Die Zulassungsstatistik von Fahrzeugen ist eindeutig. Es gibt immer mehr Menschen, die sich beim Kauf eines Autos bewusst gegen manuelles Bedienen von Kupplung und Getriebe entscheiden. Und natürlich ist es ein Bruch mit dem, was in meiner Generation der Status quo war. Schalten war sportlich, Automatik war etwas für Typen, die es nicht kapieren. Oder für Rentner.

RESET!

Zeit also, die Dinge beim Namen zu nennen und zu ordnen:

Fahrschulen trainieren die Bedienung von Kupplungspedal und Schaltung.
Dieses Training hat immer weniger Relevanz
Es benötigt viel Zeit in der Führerscheinausbildung
Weder Kunde noch Fahrlehrer haben besonders viel Spaß damit
Es dient nicht vorrangig der Vermeidung von Verkehrstoten und -verletzten
Es fehlt zusehends der Sinn dahinter
Der Gesetzesgeber und wir Wir wollen die e-Mobilität vorwärts treiben mit eurer Hilfe.

Der Nutzen des Kunden
Ich bin ein Fan davon. Nachdenken in Kundennutzen.

Sie haben ab sofort eine Führerscheinausbildung, die mit deutlich weniger Fahrstunden auskommt.

Wir haben ein Ausbildungskonzept, welches Spaß macht und schnelle Erfolge vermittelt statt stundenlanges Abwürgen und Hüpfen über die Kreuzung. Frei von Peinlichkeiten.

Was habt ihr davon?

Nun wird der Wegfall des Automatikeintrages wohl wie folgt geregelt werden: Fahrschüler werden auf Fahrzeugen ohne Kupplung und Schaltung ausgebildet. Die praktische Prüfung wird auf diesen Fahrzeugen abgelegt. Mit bestandener Prüfung erhält der Prüfling eine Bescheinigung, die ihn zum Führen von Kraftfahrzeugen ohne Schaltung berechtigt. Er kann nun zu jeder Zeit in einer Fahrschule eine Fahrerschulung machen und bekommt dies durch die Fahrschule bescheinigt. Mit dieser Bescheinigung erhält er seinen Führerschein ohne Eintrag der Schlüsselzahl 78. Inhalte dieser Fahrerschulung sind noch unklar. Eine erneute praktische Prüfung gibt bisher es nicht.

Wir bleiben gespannt, ob sich der neue Gesetzesentwurf durchsetzt. in den Medien wird ja heiß diskutiert über die e-Mobilität…

Euer Team von intensiv.fahren