Ich fahre jetzt in der vierten Woche für 56 Filialen Aldi Paletten durch die Gegend und muss sagen, dass es mir noch immer Spaß macht! Die Kollegen haben mich super aufgenommen und ich habe tatsächlich das Gefühl dazu zu gehören. Alle sind hilfsbereit und ständig ansprechbar. Im Lager kommt es vor, dass wir unsere Paletten etwas “ suchen“ müssen und gelegentlich kommt es vor, dass wir selbst noch Handanlegen müssen um das etwas besser gegen Beschädigung zu sichern. Denn auch im Lager hat der Virus zugeschlagen und die Packer sind teilweise auch etwas unerfahren. Täglich beliefere ich mindestens zwei Filialen mit ca. 30 Paletten Ware, um der Bevölkerung den einkauf zu ermöglichen. Wenig Verständnis habe ich für die „Motzer“. die Angestellten in den Filialen werden oft angemacht, das nicht ausreichend von dem oder das vorhanden ist. Tja ist nun mal so & alle tun was sie können. Die Menschen da draußen sind teilweise etwas dünn häutig in diesen Zeiten. Aber wir haben es alle nicht ganz einfach zur Zeit. Entscheidend ist doch,dass wir alle gesund bleiben, niemanden anstecken & vor allem das wir Rücksicht aufeinander nehmen. Was mich besonders nervt ist die Rücksichtslosigkeit auf den Parkplätzen, wenn wir mit unseren Trucks kommen. Leute!!!!! Nehmt doch auf die Fahrer etwas Rücksicht wenn die Rückwärts fahren! Latscht nicht hinter dem Lkw rum oder fahrt beim Rangieren mit euren Autos hinter uns. Teilweise sehen wir euch sehr spät! wir möchten nicht, dass euch etwas geschieht, wenn wir Rangieren. Haltet bitte auch die für euch gesperrten Flächen auf den Parkplätzen frei denn die brauchen wir zum rangieren an die Rampen.

Heute geht es für mich in der Spätschicht für euch weiter. Paletten rein, zur Filiale, Paletten raus & zurück zur Zentrale um neue Ladung aufzunehmen. In diesem Sinne bleibt glücklich & gesund!