Aufstiegsprüfung A oder A2

Mach Deine Stufe!

Die Erfolgsbausteine zum Motorradführerschein sind:

  • Ausbildung an 7 Tagen im Intensivkurs
  • Kleine Gruppen, maximal 4 Personen je Kurs
  • Soforteinstieg durch individuelle Planung


Hier noch einige Informationen die dich interessieren dürften:

  • Die Beratung erfolgt persönlich in der Fahrschule durch uns
  • Hier erhältst du den Ausbildungsvertrag, den du bitte ausfüllst und unterschreibst
  • Dann werden wir gemeinsam den Beginn und das Ende deiner Ausbildung planen
  • Nach Erhalt der erforderlichen Unterlagen von dir werden wir den Antrag bei dem für dich Zuständigen Straßenverkehrsamt einreichen.
  • Die Bearbeitungszeit durch das SVA dauert in der Regel 4-6 Wochen.


Was benötigst du alles?

  • Führerschein Klasse A1 oder A2
  • Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses
  • Biometrisches Passbild 45 x 35 mm
  • Sehtestbescheinigung (nicht älter als 2 Jahre)
  • Gültigen Personalausweis oder Reisepass
  • Sicherheitsbekleidung, komplett!


Wenn es zur Prüfung kommt

  • Solltest du eine Prüfung nicht bestehen, wird ein Wiederholungstermin durch die Fahrschule festgelegt!


Du hast die alte Klasse 3 vor dem 01.04.1980 abgelegt und besitzen die Klasse A1?

  • Dann benötigst du lediglich eine praktische Prüfung für die Klasse A2. Den Umfang der Ausbildung bespreche ich mit dir.

 

Gebühren:

Grundbetrag: 220,00€
7 Übungsstunden à 69,00€: 483,00€
Servicegebühr Abgabe der Unterlagen beim SVA: 20,00€
Vorstellung zur praktischen Prüfung: 200,00€
Gesamtbetrag: 923,00€
Gebühren TÜV- Nord (vom Fahrschüler selbst zu entrichten):
Praktische Prüfung A2/A: 127,13€
Gebühren Straßenverkehrsamt (vom Fahrschüler selbst zu entrichten):
Antrag Erweiterung einer Fahrerlaubnis: 43,90€
Biometrische Passbilder: 15,00€
Sehtest: 6,43€
Erste-Hilfe-Kurs: 30,00€
Gesamtsumme Führerscheinausbildung ca.*: 1.145,46€

*Die Gesamtsumme der Führerscheinausbildung ist nicht pauschal vorhersehbar. Laut Gesetz dürfen in der Fahrschulausbildung keine Festpreise für die Gesamtausbildung angegeben werden. Der tatsächliche Ausbildungsumfang richtet sich nach den persönlichen Voraussetzungen jedes einzelnen Fahrschülers.

Sollten Teilprüfungen nicht bestanden sein, werden erneute Prüfgebühren durch den TÜV sowie der Fahrschule fällig.

Noch ein Tipp von uns:
Beeil dich die erforderlichen Unterlagen bei uns abzugeben, damit wir so schnell wie möglich die Unterlagen beim SVA abgeben können. Nur so ist das rasche Ausbildungsende zu erreichen!

Vereinbar telefonisch oder per E-Mail deinen ganz persönlichen Besuchstermin. Gerne nehme ich mir die Zeit all deine Fragen zu beantworten.

Thorsten Cramer
Inhaber