kurse.preise.lizenzen

Kurspreise und Fortbildungsangebote

7 Tage intensiv. Kosten eher Pipifax

AUTOS

B 197

Der Führerschein fürs Auto: die Klasse B. Ihr wollt ihn doch auch! Mit ihm dürft ihr ab 18 bzw. bei begleitetem Fahren ab 17 Jahren mehrspurige Kraftfahrzeuge bis 3,5 t zulässiger Gesamtmasse und maximal 9 Sitzplätzen (einschließlich Fahrer) führen.

MEHR ERFAHREN

B/BE

Ihr habt noch keinen Führerschein Klasse B? Dann könnt ihr mit Klasse B/BE euren Auto und Anhängerführerschein erwerben. Das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers darf mehr als 750 zGM, jedoch maximal 3.500 zGM und die Fahrzeugkombination maximal 7.000 zGM betragen.

MEHR ERFAHREN

BE

Ihr habt bereits einen Führerschein Klasse B? Dann könnt ihr mit Klasse BE zusätzlich euren Anhängerführerschein erwerben. Das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers darf mehr als 750 zGM, jedoch maximal 3.500 zGM und die Fahrzeugkombination maximal 7.000 zGM betragen.

MEHR ERFAHREN

B96

Wohnwagen, schwere Pferdeanhänger und Co. sind in B96 enthalten – einer Ausdehnung der Klasse B. Mit ihr darf das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers mehr als 750 zGM betragen bei einer zulässigen Gesamtmasse zwischen 3.500 und 4.250 zGM.

MEHR ERFAHREN

LKW und CO.

C1

C1: Die Klasse für leichtere LKW mit bis zu 8 Fahrgastplätzen und über 3,5 t bis 7,5 t zulässiger Gesamtmasse, auch mit Anhänger bis 750 zGM zulässiger Gesamtmasse. Mindestalter 18 Jahre, außerdem müsst ihr in Besitz der Führerscheinklasse B sein. Die gültigkeit dieser Fahrerlaubnisklasse beträgt 5 Jahre. Ihr seid nicht berechtigt Gewerbmäßig Güter damit zu Transprotieren!

 

MEHR ERFAHREN

C1E

Die Klasse C1E ist eure Fahrerlaubnis für Zugfahrzeuge der Klasse C1 mit einem Anhänger über 750 zGM sowie Zugfahrzeuge der Klasse B mit einem Anhänger über 3,5 t zulässiger Gesamtmasse. Achtung: Die Fahrzeugkombination darf in beiden Fällen 12 t Gesamtmasse nicht überschreiten! Die gültigkeit dieser Fahrerlaubnisklasse beträgt 5 Jahre. Ihr seid nicht berechtigt Gewerbmäßig Güter damit zu Transprotieren!

MEHR ERFAHREN

C1/C1E

C1: Die Klasse für leichtere LKW mit bis zu 8 Fahrgastplätzen und über 3,5 t bis 7,5 t zulässiger Gesamtmasse, auch mit Anhänger bis 750 zGM zulässiger Gesamtmasse. Mindestalter 18 Jahre, außerdem müsst ihr in Besitz der Führerscheinklasse B sein.

Die Klasse C1E ist eure Fahrerlaubnis für Zugfahrzeuge der Klasse C1 mit einem Anhänger über 750 zGM sowie Zugfahrzeuge der Klasse B mit einem Anhänger über 3,5 t zulässiger Gesamtmasse. Achtung: Die Fahrzeugkombination darf in beiden Fällen 12 t Gesamtmasse nicht überschreiten! Die gültigkeit dieser Fahrerlaubnisklasse beträgt 5 Jahre. Ihr seid nicht berechtigt Gewerbmäßig Güter damit zu Transprotieren!

MEHR ERFAHREN

C

Willkommen bei den richtig schweren Geräten! Mit der Klasse C fahrt ihr schwere LKW (ausgenommen Kraftwagen mit mehr als 8 Fahrgastplätzen über 3,5 t zGM (nach oben keine Beschränkung) – auch mit Anhänger bei maximal 750 zGM zGM. Klasse C1 ist hier eingeschlossen. Die gültigkeit dieser Fahrerlaubnisklasse beträgt 5 Jahre. Ihr seid nicht berechtigt Gewerbmäßig Güter damit zu Transprotieren!

MEHR ERFAHREN

CE

Schwere Lastzüge fahrt ihr mit der Führerscheinklasse CE. Das sind Kraftwagen über 3,5 t zulässiger Gesamtmasse (nach oben keine Beschränkung) und Anhänger über 750 zGM zulässiger Gesamtmasse. C1E, BE und T sind mit eingeschlossen, bei Besitz von D1 auch D1E, bei Besitz von D ist DE mit drin. Busse, in denen mehr als 8 Personen befördert werden, mitsamt Anhänger über 750 zGM Gesamtmasse fahrt ihr mit der Klasse DE. Die Führerscheinklassen D1E, BE sowie C1E (wenn Klasse C1 vorhanden) sind eingeschlossen.Die gültigkeit dieser Fahrerlaubnisklasse beträgt 5 Jahre. Ihr seid nicht berechtigt Gewerbmäßig Güter damit zu Transprotieren!

MEHR ERFAHREN

C/CE

Mehr geht nicht! Mit der Klasse C fahrt ihr schwere LKW (ausgenommen Kraftwagen mit mehr als 8 Fahrgastplätzen über 3,5 t zGM (nach oben keine Beschränkung) – auch mit Anhänger bei maximal 750 zGM zGM. Klasse C1 ist hier eingeschlossen. Schwere Lastzüge fahrt ihr mit der Führerscheinklasse CE. Das sind Kraftwagen über 3,5 t zulässiger Gesamtmasse (nach oben keine Beschränkung) und Anhänger über 750 zGM zulässiger Gesamtmasse. C1E, BE und T sind mit eingeschlossen, bei Besitz von D1 auch D1E, bei Besitz von D ist DE mit drin. Busse, in denen mehr als 8 Personen befördert werden, mitsamt Anhänger über 750 zGM Gesamtmasse fahrt ihr mit der Klasse DE. Die Führerscheinklassen D1E, BE sowie C1E (wenn Klasse C1 vorhanden) sind eingeschlossen. Die gültigkeit dieser Fahrerlaubnisklasse beträgt 5 Jahre. Ihr seid nicht berechtigt Gewerbmäßig Güter damit zu Transprotieren!

MEHR ERFAHREN

ZWEIRÄDER

A2

Der Motorradführerschein A2 ist ab 18 Jahren, hier geht es um Krafträder (auch mit Beiwagen), die eine Motorleistung von nicht mehr als 35 kW aufweisen. Das Verhältnis von Leistung zu Leermasse liegt hier bei maximal 0,2 kW/zGM. Die Klassen A1 und AM sind hier bereits mit eingeschlossen.

MEHR ERFAHREN

A

Das ist er: Der Motorradführerschein für die große Freiheit. Mit ihm fahrt ihr ab 24 Jahren Maschinen mit mehr als 50 ccm und einer bbH von mehr als 45 km/h. Aber auch dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW schließt die Klasse A mit ein – hierfür müsst ihr mindestens 21 Jahre alt sein.

MEHR ERFAHREN

A2/A

Aufstiegsprüfung (identische Preise)

MEHR ERFAHREN

B196

Eine Erweiterung ohne Prüfung! Sobald die Schlüsselziffer 196 in deinem Führerschein eingetragen ist, darfst du Krafträder mit einem Hubraum von max. 125 cm³ sowie einer Motorleistung von 11 kW fahren. Das Mindestalter beträgt 25 Jahre.
Du nimmst bei uns an einem geschlossenen Kurs Teil, der aus mindestens vier Teilnehmern besteht. Dabei absolvierst du 4 Theorie-Unterrichtseinheiten (8 x 45 Minuten Unterricht) und 5 Praxis-Unterrichtseinheiten (10 x 45 Minuten Fahrunterricht).
Ein direkter Aufstieg zur höheren Klasse A2 ist nicht möglich. Es sind keine Fahrten außerhalb von Deutschland erlaubt! Die Schlüsselnummer 196 ist nur im Inland (Deutschland) gültig.

MEHR ERFAHREN

Bedingt durch die Bundesweite Situation, die alle Bürger einheitlich trifft, stehen auch wir vor einer sehr großen Herausforderung euch in so kurzer Zeit auszubilden. Außerdem kommt die Prüforganisation TÜV nicht mit dem hohen Prüfaufkommen nach, sodass sich die Ausbildung sowie die Prüfung etwas hinauszögern kann. Wir bitten daher um das Verständnis unserer Kunden.